© Nathalie Brum

Wallah, das ist Nord-Düren!
Was hört man, wenn man mitten in Nord-Düren steht? 14 junge Menschen haben unter Anleitung eines Teams aus Künstler:innen und Lehrer:innen akustische und visuelle Eindrücke im Norden Dürens gesammelt. Die Sammlung wurde als außerschulische Projektwoche im Leopold Hoesch Museum betrachtet, sortiert und weiterverarbeitet.

Die Klangkünstlerin und Architektin Nathalie Brum wählte vorab neun Orte, von der Metzgerei über die LVR Klinik, eine Tischlerei bis hin zum Gebetsaufruf, die die Jugendlichen mit speziellen Mikrofonen erkundeten. In der Kunst muss man gut zeichnen können? Die Grafiker und Künstler Sebastian Wulff und Raphael Zöschinger bewiesen, dass vor allem die Freude am Experimentieren entscheidender ist. Nicht das weiße Blatt Papier, sondern persönliche und vorgefundene Gegenstände bildeten den Anfang für die digital erzeugten Bilder der Jugendlichen, die die Hörstationen des Soundwalks visuell ergänzen.

Außerschulischer Workshop – Den Auftakt dieser besonderen Projektwoche bildete ein Vortrag von Frau Dr. Tintemann vom Amt für Stadtentwicklung über die Vision für Nord-Düren im Ratssaal.Anschließend folgte einSpaziergang durch Nord-Düren mit Michael Jörres von der Stadtteilvertretung Nord-Düren. Das vor Ort gesammelte Material wurde im Anschluss im Arbeitsraum des Leopold Hoesch Museums aufbereitet, vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Digitale Kunst – Unter der Anleitung der drei Künstler:innen Nathalie Brum, Sebastian Wulff und Raphael Zöschinger, den Lehrer:innen Christiane Falkenbach und Jochen Schumacher und dem Ingenieur Michael Jörres erzeugten die Teilnehmer:innen des Workshops Tonaufzeichnungen und digitale Bilder. Als Werkzeug diente das eigene Smartphone in Verbindung mit binauralen Mikrofonen und Scanner.

Soundscape Nord-Düren – Den Ausgangspunkt des Workshops bildet ein Arbeits- und Recherchestipendium der Stadt Köln, das es Nathalie Brum ermöglichte, den Soundscape ihrer Heimatstadt drei Monate lang zu untersuchen. Dank ihres Austausches mit lokalen Akteur:innen, wie der Stadtteilvertretung Nord-Düren und der Fatih-Moschee entstanden weitere wichtige Anknüpfungspunkte an regionale Institutionen, die den Workshop in Zusammenarbeit mit der Realschule Bretzelnweg und dem Leopold Hoesch Museum ermöglichten.​​​​​​​

Soundwalk online: www.storydive.de/audiowalk/wallah-das-ist-nord-dueren/
Künstler:innen: Nathalie Brum, Sebastian Wulff, Raphael Zöschinger
Realschule Bretzelnweg: Christiane Falkenbach, Jochen Schumacher
Stadtteilvertretung Nord-Düren: Michael Jörres
Lektorat: Ulrike Gernhardt

Herzlichen Dank an:
Mustafa Balikci, Achim Biergans, Jeannine Bruno, Thomas Chybiorz, Anja Dorn, Safiye Zeynep Eroğlu, Frederik Gast, Michael Jörres, Georg Lauf, Hasan Ozan, Murat Sağlam, Wolfgang Schneppenheim, Stadtteilvertretung Nord-Düren, Dr. Inken Tintemann, Alexandra Weber, Helen Wobbe

Gefördert von:
VICTOR ROLFF Stiftung
Bürgerstiftung Düren
Volksbank Euskirchen eG
DITIB Türkisch Islamische Gemeinde zu Düren e.V.
Sparkasse Düren

Mit freundlicher Unterstützung von:
HEAD acoustics
Mit herzlichem Dank an die Realschule Bretzelnweg in Düren!
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
© Soundscape Workshop 'Wallah, das ist Nord-Düren!'
Die Bilder sind im Rahmen des Workshops unter der Leitung der Künstler und Grafiker Sebastian Wulff und Raphael Zöschinger entstanden. Die Jugendlichen nutzten für das Erzeugen der Bilder Gegenstände und Texturen, die sie in Nord-Düren aber auch in ihrem persönlichen Umfeld vorgefunden haben. 
Back to Top